Kollegiumsfahrt der Bettina-von-Arnim-Schule
vom 12.-14.11.21
Ein Rückblick

Circa ein Viertel der Kolleginnen und Kollegen der Bettina-von-Arnim-Schule erlebten Anfang November 2021 zweieinhalb gesprächsreiche, lustige, abwechslungsreiche und informative Tage in der noch sehr jungen Stadt Wolfsburg.

Gestartet wurde sofort nach der Ankunft mit „Kunst“. Na klar, wir haben als Bettina-von-Arnim Schule ja auch den musisch-künstlerischen Schwerpunkt. Die Ausstellung „Oil – Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters“ im Kunstmuseum Wolfsburg brachte uns mit allen Möglichkeiten der Kunst (Installation, Grafik, Malerei, Fotografie etc.) den Stoff Erdöl, seine Eigenschaften, Möglichkeiten und Einflüsse auf alle Bereiche des Lebens im 20 Jhd. nahe.

Zum Programm gehörte auch der Besuch des „Phaeno“, in der eigens dafür erdachten Architektur von Zaha Hadid (2005). Diese „Abenteuerlandschaft für außergewöhnliche Phänomene“ bot uns eine inspirierende naturwissenschaftliche Möglichkeit, um sich beim gemeinsamen Fragen, Probieren und Verstehen besser kennenzulernen.

Auch die intensive Stadtführung am Samstagnachmittag war nicht nur städtebaulich aufschlussreich, sondern auch eine kleine Gedankenreise in dunkle Zeiten deutscher Geschichte vor ca. 80 Jahren. Bis spät in den Abend wurde in großer Runde im „Kaminzimmer“ noch gemeinsam gelacht und überlegt, wie das nahende 50. Jubiläum der Bettina-von-Arnim Schule begangen werden könnte. Was für ein ideenreiches Kollegium!

Zur Verabschiedung wurde auf dem Bahnsteig am Berliner Hauptbahnhof dem Schulleiter Stefan Welde gedankt und applaudiert, sowie Ideen für die nächste Kollegiumsfahrt ausgetauscht. Wer in diesem Jahr nicht konnte oder wollte…, es soll eine Fortsetzung 2022 geben, da waren sich alle einig!

Claudia Güttner

Archive

Kategorien