Schulleben Mit Kopf, Herz und Hand
Startseite/Krankmeldung / Beurlaubung an der Bettina-von-Arnim-Schule
Krankmeldung / Beurlaubung an der Bettina-von-Arnim-Schule2020-04-19T15:35:57+02:00

1. Krankmeldung

Sollte Ihr Kind die Schule nicht besuchen können, müssen Sie dieses am ersten Tag telefonisch der Schule mitteilen.
Bitte rufen Sie hierfür ausschließlich in dem Stammhaus Ihres Kindes an:

  • Haus 06: 40305-160 (oder -165 / SozialpädagogInnen)
  • Haus 07: 40305-170 (oder -175 / SozialpädagogInnen)
  • Haus 08: 40305-o (Oberstufe)
  • Haus 09: 40305-190 (oder -195 / SozialpädagogInnen)
  • Haus 10: 40305-100 (oder -105 / SozialpädagogInnen)

“(1) Kann die Schülerin oder der Schüler wegen Krankheit oder sonstiger unvorhergesehener wichtiger Gründe nicht am Unterricht teilnehmen,
so sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, die [Schule/Stammhaus] davon am ersten Tag des Fernbleibens mündlich und spätestens
am dritten Tag auch schriftlich in Kenntnis zu setzen.

(2) Bei der Rückkehr in die Schule hat die Schülerin oder der Schüler eine Erklärung vorzulegen, aus der sich die Dauer ihres oder seines
Fernbleibens sowie der Grund dafür (z.B. Krankheit) ergibt”

zitiert nach: AV Schulpflicht Ausführungsvorschriften über Beurlaubung und Befreiung vom Unterricht. Vom 03. Dezember 2008
(ABl. S. 2729, 2009, S. 250), zuletzt geändert durch Verwaltungsvorschriften vom 28. Dezember 2011)

In der Regel ist hierfür kein ärztliches (kostenpflichtiges) Attest notwendig.
Für die gymnasiale Oberstufe gelten andere Bestimmungen, die den Schülerinnen und Schülern am Schuljahresanfang bekannt gegeben wurden.
Im Falle einer versäumten Klausur muss stets ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

2. Beurlaubung

  • Anträge auf Beurlaubung eines Schülers/einer Schülerin bis zu 3 Tage sind an den Großgruppenleiter, der Großgruppenleiterin zu stellen.
  • Anträge auf Beurlaubung eines Schülers/einer Schülerin ab 4 Tage sind an die Schulleitung zu stellen.
  • Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Schulferien sind in der Regel nicht möglich!
  • Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe stellen Anträge auf Beurlaubung in jedem Fall über die Oberstufenleitung.
Nach oben