“Besser als das!”

SchülerInnen der Bettina-von-Arnim-Schule
nehmen am Jugendwettbewerb
„GEWALTLOS DURCH BERLIN“ – der Landeskommission Berlin gegen Gewalt teil
und gewinnen den 2. Platz

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt rief anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zur Teilnahme an einem Jugendwettbewerb auf. Junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren waren aufgerufen, sich künstlerisch unter dem Motto „Gewaltlos durch Berlin“ zu beteiligen.

Egal ob mit Worten oder Bildern:
das Gegenteil von Gewalt sollte im Vordergrund stehen!
Mit etwa 1400 Schülerinnen und Schülern gehört die Bettina-von-Arnim-Schule zu einer der größten Schulen der Stadt. Dementsprechend besteht das Schülerparlament derzeit aus ca. 80 gewählten Mitgliedern.

Die Schülerschaft wollte sich unbedingt an dem Wettbewerb „Gewaltlos durch Berlin“ beteiligen, auch motiviert von den negativen Schlagzeilen aus dem vergangenen Jahr, die die Bettina-von-Arnim-Schule als gefährlichste Schule der Stadt darstellten.
Nachhaltig wurde berichtet, dass dies nicht den Tatsachen entsprach, im Gegenteil, denn die Schülerschaft der Bettina-von-Arnim-Schule ist neugierig sich stetig mit den alltäglichen, vielfältigen Problemen – global wie stadtbezogen - auseinander zu setzen.

In Zusammenarbeit zwischen ca. 35 Schülerinnen und Schülern, der Schulsozialarbeit, der gewählten Vertrauenslehrerin, der Theater, Rap und „780 Berlin“ AG, der GSV und dem Bündnis 7-8-0 Berlin vertreten durch die Lieblingskinder, ist ein Poetry-Slam entstanden, szenisch dargestellt als Filmbeitrag mit dem Titel „BESSER ALS DAS!“.

Die Texte sind aus den einzelnen Workshops gemeinschaftlich entstanden. Die Hauptdarsteller im Film sind Pia, Valerie, Til und Lucas. Lucas und Pia sind Schulsprecher der Bettina-von-Arnim-Schule. Alle Darstellenden im Beitrag sind zwischen 12 und 20 Jahre.
Am 5.11.2019 wurden auf der Jubiläumsgala „25 gegen Gewalt“ im Theater an der Parkaue die Gewinner des stadtweiten Wettbewerbes bekannt gegeben. Der Filmbeitrag der Bettina-von-Arnim-Schule „BESSER ALS DAS!“, wurde mit dem 2.Platz des Wettbewerbs prämiert und erhält ein Preisgeld von 1000,-€!

Das Geld soll für die Titelverleihung „Schule ohne Rassismus“ in 2020 der SV der Bettina-von-Arnim-Schule verwendet werden.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Darstellerinnen und Darsteller zu den unmöglichsten Zeiten dennoch freigestellt haben, recht herzlich bedanken. Danke für eure Geduld und euer Wohlwollen!
Herzliche Grüße,
Krüger, Pfeiffer, Rakotovao

Sehen Sie hier den Beitrag, das Video!